Storytelling mit Sogwirkung

Kannst du dich noch an die Zeit erinnern, wie es sich für dich als Kind anfühlte, wenn du ganz tief in atemberaubende Hörspiele versunken warst? Wie wäre es, wenn du diesen Effekt für dein Selbstmarketing nutzen würdest, um dir dauerhaft online Gehör zu verschaffen?

Exklusive Inhalte aus dem "Storytelling mit Sogwirkung"-Ratgeber

In ein paar Wochen veröffentliche ich meinen ungewöhnlichen "Storytelling mit Sogwirkung"-Ratgeber. Vorab gibt es eine Leseprobe, einen Auszug aus der Hörbuch-Version. Sowie ein Tutorial als PDF-Dokument zu der Frage, wie du mit Canva außergewöhnliche Audiogramme für dein Marketing umsetzen kannst. In meinem Newsletter bekommst du vorab diese exklusiven Inhalte geboten und ich schreibe dir wieder, sobald mein Ratgeber erscheint.

Erklärung zum Datenschutz

Über Marcus Klug

Ich möchte dich dabei unterstützen, dass du mit dem Wissen, was dich auszeichnet, eine besondere Wirkung im Internet entfaltest. Und dein Selbstmarketing so ausrichtest, dass du damit eine tiefergehende Verbindung zu dir selbst und denjenigen Menschen herstellst, die du mit deinem Angebot erreichen willst. Audiovisuelles Storytelling mit Sogwirkung bildet dazu die Brücke. Begonnen mit deiner Stimme – noch bevor du vor die Kamera trittst. Bis hin zu einer Serie von fesselnden Videos.

Neben meiner Leidenschaft für Spannungskino und nervenaufreibender Unterhaltung habe ich über 10 Jahre als Multimedia-Redakteur und Formatentwickler in der Unternehmenskommunikation, in der Verlagsbranche und an Universitäten gearbeitet, bevor ich im Juni 2019 in die volle Selbständigkeit wechselte. Immer ging es dabei um die Frage, wie Fachwissen im Internet in besondere digitale Formate übersetzt werden kann. Zuletzt arbeitete ich als Angestellter für ein Demenzforschungsinstitut an der Universität Witten/Herdecke. Dessen multimedialer Auftritt (Blog-Beiträge, Videos und Podcasts) wurde mit einem Innovationspreis ausgezeichnet. Zudem wurde meine Podcast-Show “Abenteuer digitale Zukunft” zum Thema “Intelligenter lernen und arbeiten im digitalen Wandel” von mehr als 150.000 Personen gehört.

Wenn ich mich nicht mit Filmkultur, mit besonderen Online-Formaten und Story-Marketing beschäftige, meditiere ich regelmäßig und laufe Marathon, um meine Konzentrationsfähigkeit in Balance zu halten.