ChatGPT im Content Marketing: Gewohnheitscoach spart 10 Stunden pro Woche

Herzliche Grüße vom KI Copydetektiv

Ich bin Marcus Klug, und dies ist die erste Ausgabe meines neuen Newsletters.

Mein Ziel ist es, Solopreneuren dabei zu helfen, ihr Content Marketing mit Hilfe von KI drastisch zu vereinfachen und dennoch fesselnde Texte zu schreiben.

Wusstest du schon, dass Selbständige und kleinere Unternehmen im Durchschnitt bis zu 15 Stunden pro Woche für ihr Content Marketing aufwenden?

Das beinhaltet Aufgaben wie:

  • Blogbeiträge schreiben,
  • Newsletter erstellen,
  • YouTube-Video-Skripte ausarbeiten,
  • LinkedIn-Beiträge regelmäßig veröffentlichen,
  • Kommentare verfassen,
  • Akquise-E-Mails versenden,
  • und vieles mehr …
Das sind ziemlich viele Aufgaben, oder? Doch der Zeitaufwand kann erheblich reduziert werden, wenn du ChatGPT im Content Marketing richtig einsetzt.
 

In dieser ersten Ausgabe werde ich dir in nur 10 Minuten einen besonderen Trick für ChatGPT zeigen, mit dem du eine Menge Zeit sparen kannst.

Bevor wir starten, gibt es noch etwas, das du wissen solltest: Neben ChatGPT steht mir ein Kater namens Bowie Maya zur Seite, der dich bei deinen Marketing-Aufgaben unterstützt.

Bowie ist nicht nur ein außergewöhnlicher Kater, er ist der einzige Kater auf, der Welt, der lesen und schreiben kann. Und er bringt eine Fülle von Erfahrungen aus einer New Yorker Werbeagentur und einem Klosterleben mit ein.

Ich freue mich darauf, dir in dieser neuen Newsletter-Reihe wertvolle Einblicke und Tipps zu bieten, wie du mit ChatGPT und Bowie Maya an deiner Seite dein Content Marketing nicht nur erheblich vereinfachst, sondern auch fesselnder gestaltest als je zuvor.

Lass uns also gleich heute mit dem ersten Hack starten!

ChatGPT im Content Marketing: Wie du dir mit einem besonderen Kniff eine Menge Zeit sparst

Richtig texten mit KI. Zusammen mit Bowie Maya
Du siehst gerade Bowie Maya: der einzige Kater auf der Welt, der hervorragend lesen und schreiben kann.

Wichtiger Hinweis für dich

Falls du den KI-gestützten Chatbot ChatGPT noch nicht verwendest, würde ich dir empfehlen, dies jetzt nachzuholen. Die Verwendung ist kinderleicht und die Version 3.5 nach wie vor gratis für dich.

Hier kannst du ein Konto anlegen: https://chat.openai.com.

Kurzinterview mit Bowie Maya

Sag mal Bowie, du hast doch das Buch „Die 1%-Methode. Mit kleinen Gewohnheiten jedes Ziel erreichen“ von James Clear gelesen? Warum ausgerechnet dieses Buch?

Haha, ja, ich habe es gelesen. Und weißt du, warum? Weil ich verstehen wollte, warum Menschen so verdammt kompliziert sind. Katzen sind simpel – wir jagen, wir schlafen, wir fauchen. Aber ihr Menschen? Ihr habt diese Gewohnheiten, die euch antreiben, und dann diesen Neocortex, der evolutionär jüngste Teil eures Gehirns, der euch dazu antreibt, alles zu hinterfragen. Das wollte ich durchschauen.

Welche Erkenntnisse hast du aus dieser Lektüre gewonnen, die für das Content Marketing relevant sein könnten?

Eine der interessantesten Erkenntnisse ist, dass Menschen nach unmittelbaren Belohnungen suchen, aber oft vom Neocortex, diesem klugen, aber manchmal auch eigenwilligen Teil des menschlichen Gehirns, ausgebremst werden. Das eröffnet faszinierende Möglichkeiten für das Content Marketing. Es zeigt, dass wir als Marketingschaffende die Kunst beherrschen müssen, sowohl kurzfristige Bedürfnisse anzusprechen als auch langfristige Ziele zu fördern.

ChatGPT im Content Marketing als Gewohnheitscoach nutzen

Niemand möchte jede Woche bis zu 15 Stunden für die Erstellung von Marketinginhalten aufwenden, wenn die Ergebnisse nicht überzeugen.

Deshalb kann Content Marketing oft frustrierend sein: Du brichst deine Bemühungen schon nach kurzer Zeit ab, weil du keinen messbaren Erfolg siehst.

Aber vielleicht hätte der Erfolg eingesetzt, wenn du nur ein wenig länger am Ball geblieben wärst…

Ähnlich wie der Zinseszinseffekt beim Sparen, der sich kurzfristig kaum bemerkbar macht, aber langfristig zu überproportionalen Wertsteigerungen führt.

Genau dieses Dilemma beschreibt James Clear in seinem Weltbestseller „Die 1%-Methode. Mit kleinen Gewohnheiten jedes Ziel erreichen“. Hier der Link zu diesem Buch.

Damit eine Veränderung unserer Gewohnheiten für uns attraktiv ist, benötigen wir langfristige Ziele, aber auch kurzfristige Belohnungen.

Wenn du also regelmäßiges Content Marketing betreiben und erfolgreich sein möchtest, benötigst du Gewohnheiten, die diese beiden Ziele miteinander verbinden.

Denn wir Menschen sind einfach wesentlich komplizierter als Katzen, da wir vorausschauend denken können und dennoch kurzfristige Belohnungen schätzen.

Wie wäre es, wenn du ChatGPT als Gewohnheitscoach nutzen würdest, um deinen Aufwand im Content Marketing auf maximal 3 Stunden pro Woche zu begrenzen?

ChatGPT im Content Marketing: Mit Gewohnheitscoach viel Zeit sparen
Bild anklicken, um zu vergrößern

Lass uns jetzt gemeinsam an der Verknüpfung unserer Ziele arbeiten.

Ich plane, ChatGPT als meinen Gewohnheitscoach für mein Content Marketing einzusetzen, um sicherzustellen, dass ich kontinuierlich am Ball bleibe.

Mein Ziel ist es, regelmäßig Content zu veröffentlichen. Zum Start könnte das bedeuten, dass ich einmal pro Woche an einem festen Tag einen Beitrag auf LinkedIn veröffentliche.

Gleichzeitig plane ich, jede Woche mit meinem neu eingerichteten Gewohnheitscoach über ChatGPT herauszufinden, welche Content Marketing-Aktivitäten den größten Nutzen für mich haben.

Meine Absicht ist es, mich zukünftig verstärkt auf die Aktivitäten mit der höchsten Hebelwirkung zu konzentrieren, um schrittweise den zeitlichen Aufwand für mein Marketing zu reduzieren.

Als Beispiel: Könnte ein wöchentlicher Newsletter möglicherweise einen größeren Einfluss auf mein Business haben als das tägliche Posten auf Instagram?
 

Dabei bildet unsere Basis die „1%-Methode“ von James Clear.

Mein neues Chatfenster in ChatGPT nenne ich „Mein Gewohnheitscoach“.

Mein erster Prompt lautet:

Ich benötige deine Unterstützung als Gewohnheitscoach, um meinen Content Marketing-Aufwand auf maximal 3 Stunden pro Woche zu begrenzen. Wir werden die „1%-Methode“ von James Clear anwenden. In einem ersten Schritt erstelle ich eine „Gewohnheits-Scorecard“ für meine wöchentlichen Content Marketing-Aktivitäten. Deine Rolle ist es, dir diese Aktivitäten genauer anzuschauen und mir Vorschläge zu machen, wie diese effektiver gestaltet werden können. Nutze Formulierungen wie „es scheint, als ob …“, um mich dazu zu ermutigen, meine Content Marketing-Gewohnheiten zu hinterfragen und zu optimieren.

Um ChatGPT mit mehr Kontextwissen zu füttern, schreibe ich in einem weiteren Prompt:

Ich gebe dir ein Beispiel für eine Liste von Aufgaben im Zusammenhang mit dem Content Marketing einer Person, die ich kürzlich interviewt habe. Diese Person ist Fachinformatiker und Softwareentwickler. 

Ihr Content Marketing konzentriert sich derzeit auf das Schreiben und Kommentieren von Beiträgen auf LinkedIn, zusätzlich zu ihrer eigenen Website, auf der verschiedene Angebote detailliert beschrieben werden. 

Die Herausforderung besteht darin, regelmäßige Beiträge zu veröffentlichen und gleichzeitig den Zeitaufwand erheblich zu reduzieren, um eine feste LinkedIn-Marketing-Routine zu etablieren. Bislang hat diese Person bis zu 3 Stunden pro Beitrag aufgewendet. Es gab sogar eine Phase, in der sie für 3 Monate an jedem Werktag jeweils einen Beitrag auf LinkedIn veröffentlichte, bevor sie diese Routine wieder aufgab. 

Hier ist ein Beispiel für eine solche Routine-Liste:

  • aufwachen 
  • Ideen zu Beiträgen für LinkedIn festhalten
  • Aufhänger für Beitrag suchen
  • Bild in Canva anlegen
  • Beitrag mit Text und Bild umsetzen
  • später nochmal lesen und Feinschliff machen
Das bedeutet für dich, dass du genauer beschreiben solltest, wo deine Herausforderungen im Content Marketing als Selbständiger liegen. Im Anschluss daran füge bitte eine Liste aller Content Marketing-Aktivitäten hinzu, die du bislang regelmäßig durchgeführt hast.
 
Der Clou besteht nun darin, dass wir am Ende jeder Woche von ChatGPT erfahren möchten, wie wir schrittweise unsere Gewohnheiten verbessern können, um unser Content Marketing zu optimieren. Unser Ziel ist es, mit den effektivsten Gewohnheiten den Zeitaufwand auf maximal 3 Stunden pro Woche zu reduzieren.
ChatGPT im Content Marketing: Mit Gewohnheitscoach viel Zeit sparen
Bild anklicken, um zu vergrößern

Hier kannst du den gesamten Chatverlauf zu meinem Gewohnheitscoach mit ChatGPT aufrufen: https://t.ly/hxwP3.

Willst du mehr KI-Hacks für dein Content Marketing erhalten?

Gratis 4 Tage-ChatGPT-Crashkurs: So eignest du dir eine extrem wertvolle Fähigkeit für dein Business an

Abonniere meine regelmäßigen KI-Marketing-Tipps für dein Business und ich schenke dir zum Einstieg meinen ChatGPT-Crashkurs. Du erfährst, wie du dir eine extrem wertvolle Fähigkeit wie das Entschlüsseln von menschlichem Verhalten innerhalb kürzester Zeit aneignest und das Beste aus ChatGPT herausholst.

Erklärung zum Datenschutz

Fazit: ChatGPT im Content Marketing nutzen – mit der „1%-Methode“ von James Clear

Selbständige und kleinere Unternehmen investieren oft bis zu 15 Stunden pro Woche in die Erstellung von Marketinginhalten. Dabei steht der Aufwand oft in keinem angemessenen Verhältnis zum Nutzen.

Eine wesentlich clevere Alternative besteht darin, dein Content Marketing in Zusammenarbeit mit einem Gewohnheitscoach zu gestalten, den du ganz einfach mithilfe von ChatGPT umsetzen kannst.

Dein Ziel sollte es sein, regelmäßig Content zu produzieren und die Gewohnheiten zu identifizieren, die den größten Einfluss haben. Dadurch kannst du deine Content Marketing-Aktivitäten auf maximal 3 Stunden pro Woche reduzieren.
 

P.S. Ich freue mich darauf, deine Gedanken und Meinungen zu dieser Herangehensweise in den Kommentaren zu lesen. Auf einer Skala von 1 bis 10: Wie hoch schätzt du den Nutzen eines Gewohnheitscoachs im Kontext deiner Marketing-Aktivitäten ein? Kann er dazu beitragen, regelmäßiges Content Marketing einfacher zu gestalten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Marcus Klug

Marcus Klug

Hey, mein Name ist Marcus Klug. Ich helfe Selbständigen dabei, den zeitlichen Aufwand für ihr Content Marketing extrem zu reduzieren und dennoch fesselnde Texte zu schreiben. Dafür nutzen wir KI wie ChatGPT. Wenn ich nicht gerade tiefer in die Welt der Künstlichen Intelligenz, des Copywritings und der Psychologie eintauche, beschäftige ich mich mit dem Verhalten von Katzen. In meiner Freizeit findest du mich beim Marathontraining, bei nervenaufreibenden Filmen oder in der Meditation.